Gesundheitspolitikerin Karin Maag in Elzach

Die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag, zu Besuch bei der BDH-Klinik in Elzach

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Peter Weiß besuchte die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag, die BDH-Klinik in Elzach. Die freigemeinnützige BDH-Klinik Elzach ist eine der ersten Adressen für neurologische Intensivmedizin und Frührehabilitation sowie weiterführende neurologische Rehabilitation mit medizinischem, therapeutischem und pflegerischem Angebot.

Zu Beginn des Besuchs stellten Daniel Charlton, Geschäftsführer, und Christof Mutter, Kaufmännischer Leiter, ihre Einrichtung vor. Die Klinik verfügt derzeitig über 185 Betten und ist in der Regel maximal ausgelastet. Nach Fertigstellung eines Anbaus, dessen Baukosten zu knapp zwei Dritteln durch das Land Baden-Württemberg übernommen werden, wird diese Anzahl um weitere 52 Monitorbetten ansteigen. 600 Mitarbeiter werden beschäftigt, wovon 270 in der Pflege aktiv sind. Zusammengefasst ist die BDH-Klinik das größte Neurozentrum Baden-Württembergs. Daniel Charlton unterstrich hierbei, dass aufgrund des demographischen Wandels mit einem deutlich ansteigenden Bedarf neurologischer Gesundheitsversorgung zu rechnen ist. Hinsichtlich des kürzlich übernommenen Bruder-Klaus-Krankenhaus in Waldkirch wurde mitgeteilt, dass dort Grund- und Regelversorgung, auch unter Nutzung von Telemedizin, angeboten werden soll.

Beim Thema Pflege verteidigte Karin Maag den Pflegequotienten. Diese Kennzahl beschreibt das Verhältnis der Zahl der Vollzeitkräfte im Pflegedienst zum Pflegeaufwand in der jeweiligen Klinik. Für Karin Maag werde dadurch eine Qualitätsuntergrenze garantiert.

In Bezug auf die Digitalisierung im Gesundheitsbereich hob die BDH-Geschäftsführung die spätestens ab dem 01.01.2021 eingeführte elektronische Patientenakte sowie die hohen Investitionen für die Glasfaseranbindungen hervor. Karin Maag verwies auch auf die neuen finanzielle Förderungen durch den Krankenhausstrukturfonds.

Bei einer anschließenden Führung durch die Klinik konnten die Bundestagabgeordneten Karin Maag und Peter Weiß weitere Eindrücke von den modernen Einrichtungen und der Versorgung sammeln.

Von links nach rechts: Christof Mutter (Kaufmännischer Leiter), Daniel Charlton (Geschäftsführer) und die Bundestagsabgeordneten Karin Maag und Peter Weiß