Grenzübergänge Marckolsheim-Sasbach und Rhinau-Kappel öffnen wieder

Peter Weiß: Bedeutender Schritt zur Normalisierung der grenzüberschreitenden Verkehre

Die bisher vollständig geschlossenen Grenzübergänge Marckolsheim-Sasbach und Rhinau-Kappel werden wieder geöffnet, wie CDU-Bundestagsabgeordneter Peter Weiß mitteilt. Das geht aus der heutigen Ankündigung von Bundesinnenminister Horst Seehofer hervor, dass ab Samstag keine systematischen Grenzkontrollen mehr zwischen Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz stattfinden. Lediglich stichprobenartige Kontrollen sollen weiterhin durchgeführt werden. Wie Peter Weiß auf Nachfrage bestätigt wurde, betrifft das auch die bisher geschlossenen Grenzübergänge.

„Die heutige Ankündigung von Bundesinnenminister Horst Seehofer, dass ab Samstag keine systematischen Grenzkontrollen mehr zwischen Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz stattfinden, ist ein bedeutender Schritt zu Normalisierung der grenzüberschreitenden Verkehre. Für die Pendler und den Wirtschaftsverkehr ist das eine gute Nachricht, weil die Grenzübergänge Marckolsheim-Sasbach und Rhinau-Kappel endlich wieder genutzt werden können, nachdem am 01. Mai bereits der Grenzübergang Nonnenweier-Gerstheim geöffnet wurde“, so CDU-Bundestagsabgeordneter Peter Weiß.

Zusammen mit dem Abgeordneten in der französischen Nationalversammlung für das Département Bas-Rhin, Antoine Herth, hatte sich Weiß mit einem Schreiben beim Bundesinnenminister für die Öffnung der Grenzübergänge eingesetzt. Beide Abgeordneten freuen sich über den Erfolg der Initiative.