Peter Weiß: 4,7 Mio. Euro vom Bund für die südliche Ortenau

Programm zur städtebaulichen Erneuerung

4,7 Millionen Euro Bundeszuschüsse fließen im Jahr 2021 in städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen in die südliche Ortenau, wie Bundestagsabgeordneter Peter Weiß jetzt bekanntgeben konnte. An der Spitze liegen die Fördersummen von je 900.000 Euro für Erhöhungen der Finanzhilfen für die bereits laufenden Maßnahmen Kanadaring in Lahr und Ortsmitte von Rust. Ebenfalls erhöht werden die Zuschüsse für die bereits laufenden Maßnahmen der nordwestlichen Vorstadt in Ettenheim mit 500.000 Euro, für das Projekt Ortsmitte Meißenheim mit 400.000 Euro, das Erneuerungsgebiet Ortsmitte Seelbach mit 800.000 Euro und für die Ortsmitte Steinach 400.000 Euro. Neu aufgenommen wurde die Maßnahme zur Stärkung der Ortsmitte von Ringsheim mit einem Zuschussbetrag von 800.000 Euro.

„Ich freue mich für die Gemeinden meines Wahlkreises und die Bürgerinnen und Bürger, dass wir seitens des Bundes so kräftig in die Erneuerungsprojekte investieren können“, erklärt Peter Weiß. Der Bund ergänze mit seinen Mitteln zielgerichtet die Städtebau- und Sanierungsmittel des Landes. Für die Städte und Gemeinden, die diese Mittel nutzten, könne eine bedeutsame Qualitätsverbesserung und Attraktivitätssteigerung erreicht werden.