Peter Weiß: Ausstieg aus der Sondierung verantwortungslos

„Unser Land braucht eine handlungsfähige Regierung. Da ist es verantwortungslos, kurz vor einem möglichen Erfolg aus den Sondierungsgesprächen auszusteigen“, kritisiert der Bundestagsabgeordnete Peter Weiß das Verhalten der FDP in Berlin. Eine Jamaika-Koalition zu bilden, sei ein sehr schwieriges Unterfangen, das jeder Seite schmerzhafte Kompromisse abnötige, erläutert Weiß. Aber einfach nein zu sagen, sei Flucht vor der Verantwortung. Das gelte auch für die SPD, die jetzt ernsthaft prüfen müsse, ob ihr vorschnelles Nein nach der Bundestagswahl zu eventuellen Koalitionsverhandlungen noch weiter gelten kann.

Den Ruf nach Neuwahlen beurteilt Peter Weiß äußerst kritisch: „Die Parteien müssen die Entscheidung der Wähler akzeptieren und daraus das Beste für unser Land machen. Es kann ja nicht Methode werden, dass man so lange neu wählen lässt, bis das Ergebnis den Politikern passt.“