Peter Weiß: Bund fördert Breitbandausbau in Simonswald mit 900.000 Euro

Der Bund fördert den Breitbandausbau in Simonswald mit 900.000 Euro. Damit übernimmt der Bund 50% der Gesamtkosten von 1,8 Millionen Euro, um die Gemeinde bei der Erschließung von unterversorgten Gebieten zu unterstützen. Darüber wurde der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Weiß vom Projektträger, der atene KOM GmbH, informiert. Die Fördermittel werden vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

„Ich freue mich sehr, dass der Bund ordentlich Geld in die Hand nimmt, um den Breitbandausbau in Simonswald zu fördern. Wie wichtig schnelles Internet ist, hat nochmals die Corona-Pandemie verdeutlicht. Ohne die technischen Voraussetzungen bleibt etwa effizientes Arbeiten im Homeoffice Wunschdenken“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete.

Der Abgeordnete hofft, dass von der Förderung ein weiterer Entwicklungsschub für die Gemeinde ausgeht. „Oftmals ist schnelles Internet ein entscheidendes Kriterium für den Hauskauf, die Ansiedlung von Unternehmen oder weitere Investitionen in bereits bestehende Unternehmensstandorte“, erläutert Weiß.

Bereits Anfang des Jahres hatte der Bundestagsabgeordnete in Simonswald den neuen, leistungsfähigen Mobilfunkmast der Vodafone GmbH in Augenschein genommen. Durch die neue Technik wird für Untersimonswald eine mobile Bandbreite von 30 Mbit pro Sekunde möglich. „Wir kommen dem Ziel der digitalen Gesellschaft auch in Simonswald immer näher. Von den Vorteilen der Digitalisierung werden letztlich alle Simonswälder Bürger profitieren“, so Weiß abschließend.