Peter Weiß: Bund fördert Teilhabeberatung im Kinzigtal

Rund 110.000 Euro Fördermittel für den Caritasverband Kinzigtal e.V.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt im Rahmen des Projekts “Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung” den Caritasverband Kinzigtal e.V. Insgesamt fließen zum Aufbau eines Beratungsangebotes für Menschen mit Behinderung rund 110.000 Euro Fördermittel über drei Jahre.

„Gerade im ländlichen Raum braucht es Beratungsangebote für Menschen mit Behinderung. Umso mehr freue ich mich, dass der Bund künftig die Beratungsarbeit des Caritasverbandes Kinzigtal fördert. Das Projekt wird helfen, den betroffenen Menschen Wege und Möglichkeiten zu einer besseren gesellschaftlichen Teilhabe aufzuzeigen“, so der Bundestagsabgeordnete Peter Weiß (CDU).

Der Schwerpunkt der Förderung liegt auf dem Ausbau der Beratungsmethode des „Peer Counselings“, der Beratung von Betroffenen durch Betroffene. Die unabhängige Beratung soll Informationen und Orientierung geben, vor allem zu individuellen Teilhabemöglichkeiten und -leistungen. Das Angebot ist unentgeltlich.