Peter Weiß: Emmendingen-Lahr ist Ideal-Wahlkreis

„Es gibt auch nicht ansatzweise einen Grund, den Bundestagswahlkreis Emmendingen-Lahr zu verändern”, erklärt der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete dieses Wahlkreises Peter Weiß zu Medienspekulationen. Wenn der Bundestag noch eine bundesweite Reduzierung der Wahlkreise beschließen sollte, würde das diejenigen Wahlkreise betreffen, die deutlich zu klein seien, erläutert Weiß. Im Gegensatz hierzu entspreche der Wahlkreis Emmendingen-Lahr künftig geradezu dem Idealmaß, so der Abgeordnete weiter. Wie dem Deutschen Bundestag am 24. Januar 2019 vorgelegten Bericht der Wahlkreiskommission zu entnehmen sei, übertreffe der Wahlkreis Emmendingen-Lahr mit plus 7,7 Prozent die mittlere Wahlkreisgröße hinsichtlich der Einwohnerzahl.

„Sollten künftig einzelne Wahlkreise wegfallen, hätte dies zur Folge, dass die durchschnittliche Wahlkreisgröße ansteigt. Aktuell liegt der Wahlkreis Emmendingen-Lahr leicht über der Normgröße, was bedeutet, dass er nach einer Reduzierung der Wahlkreise geradezu Idealmaß erreichen würde“, erläutert Peter Weiß. „Da muss niemand was herumschnippeln.“ Zudem liegen die benachbarten Wahlkreise Offenburg und Freiburg ebenfalls über der Durchschnittsgröße, weshalb es auch da keiner Neuabgrenzung bedürfe. Die Gerüchteküche läge in der Sache völlig daneben.

„Die Mitglieder der CDU im Bundestagswahlkreis Emmendingen-Lahr können also im Oktober mit Gelassenheit und großer Zuversicht die Kandidatin oder den Kandidaten für meine Nachfolge nominieren“, ist sich Peter Weiß sicher.