Peter Weiß: Haushaltsentwurf 2020 sieht weitere Mittel für THW vor

Gute Neuigkeiten aus dem Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestages für das Technische Hilfswerk (THW): Der Haushaltsentwurf 2020 sieht weitere Mittel für die Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes vor. Nicht nur werden die 2019 beschlossenen Erhöhungen auch in 2020 fortgeführt, sondern auch die Ortsverbände erhalten weitere 6,68 Mio. Euro für die Selbstbewirtschaftung. Zudem werden für das Beschaffungsprogramm für Notstromaggregate bis 2023 knapp 34 Mio. Euro zur Verfügung gestellt, so dass am Ende jeder Ortsverband ein solches Gerät besitzt.

„Das Ergebnis der Haushaltsverhandlungen ist ein Zeichen der Wertschätzung für die hervorragende Arbeit des THW. Von den neuen Mitteln werden auch die beiden Ortsverbände in Lahr und Emmendingen profitieren“, freut sich Bundestagsabgeordneter Peter Weiß.

Der Gesamthaushalt 2020 benötigt dann noch Ende November die Zustimmung des Bundestages.