Peter Weiß: Soziale und wirtschaftliche Härten der Corona-Krise werden weiter abgefedert

Bund verlängert die arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Hilfsmaßnahmen

„Wir sind noch nicht durch die Krise durch – auch wenn es Anzeichen der Erholung gibt. Noch immer gibt es auch in meinem Wahlkreis stark betroffene Menschen, Unternehmen und Branchen. Daher freue ich mich, dass die sozialpolitischen Maßnahmen aufgrund der gestrigen Beschlüsse des Koalitionsausschusses verlängert werden. So können die wirtschaftlichen und vor allem sozialen Härten der Corona-Krise weiter abgefedert werden“, kommentiert CDU-Bundestagsabgeordneter Peter Weiß, die Ergebnisse des Koalitionsausschusses.

„Die Rückmeldungen der beiden Agenturen für Arbeit sowie der Kammern und Wirtschaftsverbände stimmen mich optimistisch. So ist im Juli die Arbeitslosigkeit im Ortenaukreis sowie im Landkreis Emmendingen kaum noch gestiegen. Einzelne Branchen, wie etwa der Tourismus im Schwarzwald, erfreuen sich sogar einer gestiegenen Nachfrage. Trotz der besseren wirtschaftlichen Lage ist die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes für etliche Betriebe in meinem Wahlkreis eine wichtige Unterstützungsmaßnahme. Zudem werden auch die Hilfen für die sozialen Einrichtungen verlängert“, so Weiß weiter.