Peter Weiß: Staatssekretär Bilger besichtigt den Umbau der A5-Anschlussstelle Rust

Bundestagsabgeordneter Peter Weiß empfängt Gast aus Berlin

Nachdem auf eine offizielle Einweihung verzichtet wurde, nahm Staatssekretär Steffen Bilger auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Peter Weiß die Neukonzeption der A5-Anschlussstelle Rust in Augenschein. Zwei Jahre hat der Umbau der Anschlussstelle Rust gedauert, nun ist die Einmündung auf der Westseite der Autobahn fertig. Damit soll der gefährliche Rückstau auf die Autobahn verhindert werden. Die Kreisstraße kann jetzt 50 Prozent mehr Verkehr aufnehmen. Nördlich bei der bestehenden Brücke wurde eine zusätzliche Brücke gebaut. Der westliche Kreisverkehr wurde zurückgebaut und durch eine ampelgesteuerte Einmündung ersetzt.

Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, zeigte sich froh, dass mit der Vollendung des Projekts die Verkehrssicherheit nicht nur für Parkbesucher, sondern auch für Nicht-Parkbesucher erhöht werden konnte. „Die 7,1 Millionen Euro für den Umbau sind gut investiert“, so Bilger. Mit 5,64 Millionen € übernahm der Bund dabei den Großteil der Kosten. Die restlichen 1,46 Millionen € trug der Ortenaukreis, der einen Landeszuschuss von 50 Prozent bekam.

Staatssekretär Bilger berichtete auch von der zeitweisen Sorge aus dem Ministerium, die Corona-Pandemie könnte aufgrund der internationalen Herkunft vieler Arbeitskräfte etliche Großbaustellen in der Republik lahmlegen. Dies sei zum Glück nicht der Fall gewesen.

„Ich freue mich sehr, dass die umgebaute Anschlussstelle Rust jetzt in Betrieb gegangen ist. Schade ist, dass wir deren volle Funktionstüchtigkeit bei vollem Parkbetrieb derzeit nicht testen können. Aber ich hoffe sehr, dass sich das schon bald zum Besseren wenden wird“, sagte Bundestagsabgeordneter Peter Weiß.

Bildunterschrift: Begutachteten den Umbau für mehr Verkehrssicherheit auf der A5 (v.l.n.r.): Bundestagsabgeordneter Peter Weiß, Yannick Bury, CDU-Kandidat des Bundestagswahlkreises Emmendingen-Lahr, Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär aus dem Bundesverkehrsministerium, Lukas Scheub, Beauftragter des Europa-Parks, Pascal Weber, Bürgermeister der Gemeinde Ringsheim und Dr. Kai-Achim Klare, Bürgermeister der Gemeinde Rust.