Peter Weiß: Über 2,8 Mio. Euro vom Bund für den Landkreis Emmendingen

Programm zur städtebaulichen Erneuerung

Über 2,8 Millionen Euro Bundeszuschüsse fließen im Jahr 2021 in städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen im Landkreis Emmendingen, wie Bundestagsabgeordneter Peter Weiß jetzt bekanntgeben konnte. Von dem insgesamt fünf vom Bund geförderten Projekten ist der Zuschuss für das städtische Freibad in Elzach mit 1,112 Millionen Euro der größte Brocken. Zudem werden vom Bund die Finanzhilfen für mehrere bereits laufende städtebauliche Erneuerungsgebiete erhöht. Dazu zählen das Projekt Ortsmitte III in Denzlingen mit 600.000 Euro, das Projekt nordwestliche Altstadt in Kenzingen mit 300.000 Euro, das Projekt Ortsmitte West in Malterdingen mit 400.000 Euro und ebenfalls 400.000 Euro für das Projekt Ortskern II in Wyhl am Kaiserstuhl.

„Ich freue mich für die Gemeinden meines Wahlkreises und die Bürgerinnen und Bürger, dass wir seitens des Bundes so kräftig in die Erneuerungsprojekte investieren können“, erklärt Peter Weiß. Der Bund ergänze mit seinen Mitteln zielgerichtet die Städtebau- und Sanierungsmittel des Landes. Für die Städte und Gemeinden, die diese Mittel nutzten, könne eine bedeutsame Qualitätsverbesserung und Attraktivitätssteigerung erreicht werden.