Peter Weiß will Öffnen und Testen verbinden

Unterstützung für Forderung nach Öffnungsperspektive für Tourismus

Nachdem sich die Bürgermeister der Gemeinden des Elz- und Simonswälder Tals mit einem offenen Brief mit dem Wunsch nach einer Öffnungsstrategie für den Tourismus an Ministerpräsident Kretschmann wandten, zeigte sich Bundestagsabgeordneter Peter Weiß in einem Antwortschreiben verständnisvoll für die Sorgen und Forderungen der Gemeindevertreter.

Voraussetzung für weitere Öffnungsschritte sei, dass eine stabile Situation erreicht werde, in der die Nachverfolgung von Neuinfektionen wieder lückenlos gewährleistet und keine Überforderung des Gesundheitssystems zu erwarten sei, schreibt Weiß. „Deshalb sollten wir in den kommenden Tagen und Wochen nochmals alle Anstrengungen unternehmen, die Zahl der Neuinfektionen deutlich zu senken. Dann ist umso schneller eine Öffnungsperspektive möglich.“

Große Hoffnung setzt der Parlamentarier in die gestiegene Verfügbarkeit von Testmöglichkeiten. In seinem Antwortschreiben skizziert Weiß eine Öffnungsperspektive, welche auf die schon bewährten Hygienemaßnahmen mit Temperaturmessungen und Schnelltests für Mitarbeiter in der Tourismusbranche sowie für Besucher aufbaut. „Beim Besuch unterschiedlicher Einrichtungen habe ich schon jetzt die Erfahrung gemacht, dass dies unproblematisch und schnell praktiziert werden kann. Es würde den touristischen Betrieben und den Gästen eine gewisse Sicherheit geben und man könnte so schneller öffnen“, argumentiert Weiß. Mit der baldigen Einführung von Schnelltests zur Selbstanwendung könnte Testung und Öffnung wohl besser und leichter miteinander verbunden werden.

Außerdem konnte der Abgeordnete den Bürgermeistern nach Rücksprache mit dem für den Tourismus zuständigen Landesminister Guido Wolf bestätigen, dass dieser in enger Zusammenarbeit mit den Verbänden bereits eine Öffnungsstrategie verfolgt. Für den Schwarzwaldtourismus sieht Peter Weiß durchaus positive Perspektiven, weil die Deutschen eher den Inlands- als den Auslandstourismus prüfen werden. „Schon im vergangen Jahr haben viele neu gelernt, dass ein Urlaub im Schwarzwald interessant ist“, ist der Abgeordnete überzeugt. Deshalb sollte man auf diesen Erfolgen auch in 2021 aufbauen.

 

Peter Weiß vor der Kandelkapelle St. Pius2