Peter Weiß: Winden kann gebaut werden – Tag der Freude, Bundesverkehrsminister Dobrindt erteilt Baufreigabe für B 294- Ortsumfahrung Winden i.E.

Peter Weiß: Winden kann gebaut werden – Tag der Freude, Bundesverkehrsminister Dobrindt erteilt Baufreigabe für B 294- Ortsumfahrung Winden i.E.

2015_07_20_Baufreigabe_OU_Winden

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat heute die Baufreigabe für die Ortsumfahrung von Winden im Elztal im Zuge der Bundesstraße 294 erteilt. Nach einer Besprechung im Bundesverkehrsministerium in Berlin hat Bundestagsabgeordneter Peter Weiß umgehend den Bürgermeister der Elztalgemeinde, Klaus Hämmerle, und die Vorsitzende der Bürgerinitiative Pro Umfahrung Winden i.E., Marita Schmieder, über die erfreuliche Nachricht informiert.

“Nachdem ich in den vergangenen Monaten mehrmals mit dem Minister die Dringlichkeit des Baus der Ortsumgehung Winden i.E. besprochen habe, freue ich mich sehr, dass Alexander Dobrindt Wort gehalten hat und heute zusammen mit weiteren Maßnahmen im Bundesgebiet auch für Winden grünes Licht gegeben hat”, erklärte Peter Weiß nach dem Treffen mit dem Minister in Berlin. Dieser lang ersehnte Tag der Baufreigabe sei in der Tat ein “Tag der Freude”.

Nun hat sich auch das bestätigt, was der Parlamentarische Staatssekretär, Norbert Barthle, bei seinem Besuch in der vergangenen Woche in Winden angedeutet hat, zu dem Peter Weiß eingeladen hatte.

Nach Jahrzehnten eines mühsamen Kampfes für die Ortsumgehung Winden dankt Bundestagsabgeordneter Peter Weiß allen Akteuren, die sich für dieses wichtige Verkehrsvorhaben eingesetzt haben. “Den größten Verdienst hat der langjährige Bürgermeister und heutige Ehrenbürger, Clemens Bieniger, dessen jahrelange engagierte Arbeit jetzt endlich belohnt wird”, betont der Abgeordnete. Gleichermaßen gelte der Dank der engagierten Bürgerinitiative Pro Umfahrung Winden unter dem Vorsitz von Marita Schmieder.

Auch Landtagsabgeordneter Marcel Schwehr gratulierte der Gemeinde zur Baufreigabe.

Unmittelbar nach der Bekanntgabe der Baufreigabe durch den Bundesverkehrsminister haben Landtagsabgeordneter Marcel Schwehr und Bundestagsabgeordneter Peter Weiß die Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer angeschrieben und ihre Behörde gebeten, jetzt unverzüglich die Ausschreibungen für die ersten Baumaßnahmen für die Ortsumgehung Winden vorzubereiten. “Wir möchten erreichen, dass wir noch in diesem Jahr auch den ersten Spatenstich für den Bau der Ortsumgehung durchführen können”, erklärten Peter Weiß und Marcel Schwehr.

Schließlich habe das Regierungspräsidium seit Monaten, dass für die ersten Brückenbauwerke die Planunterlagen fertiggestellt seien.

Möglich geworden ist die Baufreigabe für die Ortsumgehung Winden i.E. durch die zusätzlichen Finanzmittel, die der Deutsche Bundestag im Juni dieses Jahres im Rahmen eines Nachtragshaushaltes genehmigt hat. Mit diesem Nachtragshaushalt werden 3, 25 Milliarden EURO zusätzlich für die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur zur Verfügung gestellt.

Mit diesem Nachtragshaushalt und dem von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble aufgelegten Investitionsprogramm werde in den kommenden Jahren endlich der große Nachholbedarf aufgearbeitet, betonte Peter Weiß.

Bundestagsabgeordneter Peter Weiß dankte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bei einem Treffen in Berlin für die Baufreigabe zur Ortsumgehung Winden im Elztal. Aufnahme: Frank Zwiener
Bundestagsabgeordneter Peter Weiß dankte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bei einem Treffen in Berlin für die Baufreigabe zur Ortsumgehung Winden im Elztal.
Aufnahme: Frank Zwiener