Peter Weiß zum „Tag der Arbeit“

 

Der 1. Mai 2020, Tag der Arbeit, wird in die Geschichte eingehen als Tag, an dem erstmals zu diesem wichtigen Anlass keine Veranstaltungen für die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Corona bedingt, stattfinden konnten. Dennoch müssen der Wert und die Wichtigkeit von Arbeit, gerade in der aktuellen Zeit der Verunsicherung der Wirtschaft durch die Corona-Krise, besonders hervorgehoben werden, Arbeitgeber und Arbeitnehmer gehen Hand in Hand und nicht voneinander getrennt. Die Bundesregierung und der Deutsche Bundestag haben, wie zum Beispiel mit den neuen Regeln für das Kurzarbeitergeld, eine Vielzahl an Maßnahmen zur Sicherung der Arbeitsplätze eingeleitet. Das zeigt nicht nur, dass unsere soziale Marktwirtschaft tadellos funktioniert, sie wird auch ihrem Namen gerecht und nimmt die durch die Krise besonders betroffenen Menschen mit und bietet ihnen Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen schönen 1. Mai, bleiben sie gesund!

Ihr Peter Weiß