Positiver Ausblick bei New Albea

Bundestagsabgeordneter Peter Weiß zu Besuch bei Seelbacher Kunststoff- und Folienhersteller

Über die Entwicklung des Seelbacher Kunststoff- und Folienherstellers New Albea hat sich Bundestagsabgeordneter Peter Weiß bei Inhaber Johannes Pollaert und Geschäftsführer Michael Nölle informiert. Begleitet wurde der Abgeordnete von Seelbachs Bürgermeister Thomas Schäfer. Die gute Nachricht der Unternehmensleitung: „Wir erwarten auch in diesem Jahr weiteres Wachstum“, so Johannes Pollaert, der auf die gute Entwicklung der Firma in den letzten zwei Jahren verwies. Vom Wachstum profitieren auch die Mitarbeiter: Im August steht eine Lohnerhöhung an.

Rund 150 Mitarbeiter sind aktuell in Seelbach beschäftigt. Probleme bei der Personalgewinnung gibt es nicht. „Wir konnten bislang alle Stellen adäquat besetzen. Hierfür ist wohl auch das gute Betriebsklima mit verantwortlich“, so Inhaber Pollaert. Auch nutzt die Firma das WeGeBau Programm der Agentur für Arbeit, welches Arbeitnehmer bei der Weiterqualifikation unterstützt. „Es freut mich, dass New Albea die Fördermöglichkeiten zur Weiterbildung der Arbeitnehmer intensiv nutzt. Leider bleiben aktuell noch 50% der WeGeBau-Mittel ungenutzt“, so Bundestagsabgeordneter Peter Weiß. Geschäftsführer Michael Nölle regt an, das Programm um eine Sprachförderung zu erweitern. „Bislang zahlen wir für die Sprachausbildung der Arbeitnehmer selbst“, so Nölle. Peter Weiß kündigte an, das Anliegen nach Berlin zu tragen.

Ein weiteres Anliegen des Unternehmens ist die Verkehrsanbindung. Aktuell arbeitet das Unternehmen mit drei Schichten. „Für die Früh- und Spätschicht fehlt ein Bus aus und in Richtung Lahr“, so Personalleiterin Sabine Hügel.

Beim Rundgang durch die Firma konnte sich der Bundestagsabgeordnete ein Bild von den Produkten machen, die unter anderem im Porsche Panamera verbaut sind. Geschäftsführer Michale Nölle erklärte den Besuchern mit großer Begeisterung die Geräte und Anlagen. Ein Alleinstellungsmerkmal ist der Rollensiebdruck, der es erlaubt hochkomplexe Oberflächen in hohen Stückzahlen zu drucken. „Unser Ziel ist Perfektion“, so Nölle. Insgesamt schauen Inhaber und Geschäftsführer positiv in die Zukunft. „Ich bin froh über die positive Entwicklung“, erklärte Peter Weiß nach dem Rundgang durch den Betrieb.

Über die Entwicklung des Seelbacher Kunststoff- und Folienherstellers New Albea hat sich Bundestagsabgeordneter Peter Weiß bei Inhaber Johannes Pollaert und Geschäftsführer Michael Nölle informiert. Begleitet wurde der Abgeordnete von Seelbachs Bürgermeister Thomas Schäfer. Insgesamt schauen Inhaber und Geschäftsführer positiv in die Zukunft. „Ich bin froh über die positive Entwicklung“, erklärte Peter Weiß nach dem Rundgang durch den Betrieb. Unser Bild zeigt von links nach rechts: Bürgermeister Thomas Schäfer, Bundestagsabgeordneter Peter Weiß, Inhaber Johannes Pollaert und Geschäftsführer Michael Nölle. (Aufnahme: Winkler)