Solide Rentenerhöhung dank guter Politik

Bei der Sitzung der Arbeitsgruppe Rente der CDU/CSU-Bundestagsfraktion konnte Peter Weiß die Rentenerhöhungen 2019 bekannt geben.
Bei der Sitzung der Arbeitsgruppe Rente der CDU/CSU-Bundestagsfraktion konnte Peter Weiß die Rentenerhöhungen 2019 bekannt geben.

Renten steigen zum 1. Juli 2019 im Westen um 3,18 Prozent und im Osten um 3,91 Prozent

Die Rentner in Deutschland werden auch im Jahr 2019 eine Rentenanpassung über der Inflationsrate erhalten und profitieren von der guten Entwicklung am Arbeitsmarkt. Dazu erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Weiß:

„Eine gute Nachricht für die Rentner und Arbeitnehmer in unserem Land. Auch dieses Jahr werden die Renten dank der soliden Politik der von Angela Merkel geführten Bundesregierung steigen. Auch die Rentenangleichung in Ostdeutschland schreitet weiter wie geplant voran.

Wieder zeigt sich, dass die Rentenversicherung auf einer soliden Basis steht, denn die steigende Zahl der Beitragszahler wirkt sich allein mit +0,64 Prozentpunkten anpassungssteigernd aus.

Gleichzeitig wirkt sich der stabile Beitragssatz erneut positiv mit +0,13 Prozentpunkten aus.

Mit diesen beiden Faktoren holen die Rentner bei der Kaufkraft gegenüber den Arbeitnehmern auf. Das Rentenniveau steigt hier durch leicht auf 48,16%. Auch das ist eine gute Nachricht.“