Vollständige Produktionsumstellung von Fischer Kleidung auf Schutzmasken

Bundestagsabgeordneter Peter Weiß besuchte die Firma Fischer Kleidung in Schuttertal-Schweighausen, wo die Kleiderfabrik auf die Produktion von Schutzmasken umgestellt wurde. Links Geschäftsführer Udo Fischer.

Bundestagsabgeordneter Peter Weiß besucht Kleiderfabrik in Schuttertal-Schweighausen

Ausreichend Schutzausrüstung – das ist in der derzeitigen Corona-Krise das Gebot der Stunde, aber auch gleichzeitig der größte Mangel. Die Firma Fischer Kleidung in Schuttertal-Schweighausen hat aus diesem Grund ihre gesamte Produktion umgestellt. Die Kleiderfabrik des Unternehmens auf dem Geisberg arbeitet jetzt an waschbaren Schutzmasken für Mund und Nase.

Bundestagsabgeordneter Peter Weiß machte sich bei einem Besuch des Unternehmens selbst ein Bild davon, wie rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausschließlich Masken produzieren anstatt Hosen, Anzüge oder Uniformen wie zu normalen Zeiten. Die Geschäftsführer Jan und Udo Fischer wollen so bewusst einen kleinen Beitrag zur persönlichen Sicherheit in der Corona-Krise leisten.

Peter Weiß zeigte sich begeistert, dass ein Unternehmen so schnell seine Produktion auf die neue Lage ausrichtet. Erste Abnehmer der Fischer-Schutzmasken sind das Universitätsklinikum in Freiburg und andere Gesundheitseinrichtungen. Sogar die Schornsteinfeger der Region haben Schutzmasken bestellt – in schwarzer Farbe. Und auch das liefert Fischer Kleidung.